Unsere Vereinsgeschichte

Start: Die Gründung

Nach ersten vergeblichen Gründungsversuchen in den Fünfzigerjahren durch den damaligen Landesfeldmeister Schückbauer, war es dann im Jahre 1961 endlich so weit.

Der erste Gruppenfeldmeister Dipl. Ing. Herbert Himmelbauer zeigte sich hierfür federführend verantwortlich.
Die erste ordentliche Hauptversammlung folgte im Frühjahr 1962. Hier wurde der Aufsichtsrat unter der Leitung des Obmannes Prim. Dr. Hubert Gross gewählt.

        


Das erste Lagerfeuer mit feierlicher Versprechenszeremonie durfte nicht lange auf sich warten lassen.
Am 7.1.1962 wurde das erste Mal das Gruppenhalstuch nach dem Versprechen an Friedrich und Helmut Hatheyer, Otto Holl, Hans Wolf und Roland Zweimüller überreicht.


1963
begannen die ersten Aktivitäten zum Heimbau und im Jahr 1966 wurde die Heimweihe abgehalten. Hierzu wurde eine amerikanische Eiche gepflanzt, die dem Pfadfinderheim über mehrere Jahrzehnte bis 2013 Schatten spendete.

          



Der Österr. Bundespräsident Franz Jonas und der Landeshauptmann Dr. Heinrich Gleißner besuchen das neu entstandene Pfadfinderheim im Jahr 1969.

 



1972 fand das erste große Schaulager anlässlich des 10 jährigen Bestehens der Pfadfindergruppe Braunau statt.
Eine Zugbrücke über die Enknach und ein hoher Turm entzückten die vielen Besucher.

 



Viele Bewerbe und Lager wurden besucht und die Gruppe entwickelte sich in diesem Zeitraum sehr erfolgsversprechend.

 



1983 wurde das Pfadfinderheim neu eingedeckt.

 



1986 wurde die Pfadfindergruppe mit großen Schwierigkeiten konfrontiert. Eine Krisensitzung wurde durch den Elternrat ins Leben gerufen um die Gruppe wieder zu alter Stärke zurückzuführen.

 

1987 half Gottfried Haiml, ein Gruppenleiter aus Salzburg in Braunau aus und somit konnte die Gruppe weiterhin bestehen. Es fand zum ersten Mal kein größeres Sommerlager statt.

 

Sehr viele soziale Engagements wurden von den Pfadfindern durchgeführt. Angefangen von Spendenaktionen, Betreuung von Kindern aus armen Ländern im Rahmen von Sommerlagergestaltung während ihres Aufenthaltes in Braunau bis zu Patenschaften oder der regelmäßigen Teilnahme an der Helfen mit Herz und Hand Aktion des Bundesverbandes.

 



2001:
Helvio Conti Rossini verstärkte die Pfadfindergruppe Braunau und gestaltete begeisternde Heimstunden.
Zur 40 Jahr Feier der Pfadfindergruppe Braunau im Jahr 2001 wurde eine Jubiläumsschrift herausgegeben.
Die Pfadfindergruppe Braunau ist erstmals im Internet zu finden.

 

2003:
Es wurde einer chinesischen Caravelle Gruppe Gastfreundschaft in Braunau angeboten.



 

2004:
Sommerlager in Zellhof und gleich mit einer gebührenden Lagertaufe für den „neuen“ Gruppenleiter Siegi Schindlmaier


2005:
Teilnahme am Regionalabenteuer der GuSp in Pramet!
Siegfried Schindlmaier tritt sein Amt als Obmann mit seinem Stellvertreter Franz Eichriedler an.
Die Funktion des Gruppenleiters übernimmt Thomas Mrnik gemeinsam mit Birgit Falkner(ehem. Hateyer).
Die neue Homepage der Gruppe geht unter der Feder von Reinhild Pogacar online.


2006:
Das erste Winterlager bei den RaRo seit langem am Fuße zwischen Schlenken und Schmittenstein.
Das Motto „Ned ganz so krass“ ließ viel an Spekulationen über.

 

2007:
in sehr erfolgreiches und aktives Jahr: Spendenmarathon, Heimumbau „kleine Version“ und der Erste Preis bei der Umweltdenker Aktion sowie ein groß angelegtes Sommerfest unter dem Motto „Aufgwarmt is“ fanden statt.

 

Die Jahre 2008 (Schwerpunkt des Heimumbaus „klein“) und 2009 waren ebenfalls sehr aktive Jahre mit dem Fokus auf pfadfinderische Schwerpunkte.

 

2010:
Ein weiteres sehr erfolgreiches und hoch aktives Jahr mit großer Außenwirkung Ehrenzeichen für "Verdienste um die oö. Jugend“ für Obmann Siegi Schindlmaier.
Umweltdenkerprojekt wurde wieder prämiert. Ein Pfadikochbuch mit köstlichen Rezepten erscheint. Frühstücksaktion am Stadtplatz anlässlich 100 Jahre Pfadfinder war ein voller Erfolg!
Teilnahme am Festumzug 750 Jahre Stadt Braunau, 1. Bücherflohmarkt im VAZ, und ein großes Schaulager an der Enknachmündung, bei dem trotz Schlechtwetters viele Besucher kamen, waren weitere Programmpunkte.

 
            


2011:
Ehrenwerter Besuch von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer im Heim anlässlich des Neujahrsbesuches in der Stadt.
Die Heimvision nimmt „konkrete Formen“ an.

50 Jahr Feier der Gruppe Braunau mit einem von langer Hand und hoch motiviertem Team gut geplanten „3 Tagesfest“ und sehr zahlreichem Besuch von ehemaligen Pfadfindern und vielen Ehrengästen, darunter auch ein zweites Mal durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer.

 
              


2012-2014:
Diese Jahre waren neben dem regulären Heimbetrieb geprägt durch den „großen Heimumbau“ der Pfadfindergruppe Braunau.
Die Belastungen waren enorm. Die breit angelegte Hilfsbereitschaft und Solidarität waren unbeschreiblich.

              

2014:
Die große Heimeröffnungsfeier mit abermals vielen Ehrengästen, darunter auch wieder unser Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer sowie viele Altpfadfinder und aktive Pfadfindern, Freunde und Bekannte feierten an beiden Tagen ausgiebig!

            

Neben dem Heimerweiterungsprojekt gelang es der Gruppe Braunau auch, den am Nachbargrundstück befindlichen „tollen“ Zeltlagerplatz in Pacht zu nehmen.


2015:
Im Frühjahr 2015 wurde mit dem Bau einer Gerätehalle auf unserem neu angepachtetem Lagerplatz begonnen.

 

2016:
Siegfried Schindlmaier übergibt nach 11 Jahren sein Obmann-Amt an Johann Schaffer.